19% oder 7%? – Das Finanzamt zu Besuch am Anton

19% oder 7%? – Das Finanzamt zu Besuch am Anton

Die Inflationsrate ist weiterhin hoch und aus dem Mittelstand kommen immer häufiger Hilferufe von Unternehmen, die aufgrund der hohen Energiekosten einer ungewissen Zukunft entgegenblicken. Nachdem sich der Wirtschaftskurs von Frau Paul zunächst einen Überblick über das Ausmaß der Problematik verschafft hatte, stand das Entwickeln von möglichen Entlastungspaketen auf dem Plan. In diesem Zusammenhang war aber auch schnell klar: Das ist für den Staat mit hohen Kosten verbunden. Als mögliche Finanzierungsquelle wurde auch die sogenannte Übergewinnsteuer diskutiert.
Welche Steuern zieht der Staat aber eigentlich ein? Und wie hoch sind seine Einnahmen in den letzten Jahren gewesen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erklärte den Schülerinnen und Schülern am Freitag ein engagiertes Team vom Finanzamt. Nikolas Vagedes, Anna Hölscher und Lea Hülsmann zeigten den Schüler_innen dabei nicht nur auf, welche Steuern es gibt und wie diese an den Staat gezahlt werden, sondern ließen den Kurs auch häufig selbst Einschätzungen vornehmen. Wann z.B. zahlt man 19% und wann 7% Mehrwertsteuer? Auch die Verteilung der Steuern auf Bund, Länder und Gemeinden sowie das Thema Steuerhinterziehung wurden im Vortrag mit aufgegriffen.
Abschließend bekam der Kurs noch einen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche beim Finanzamt und die Ausbildung bzw. das duale Studium.