Schriftliche Abiturprüfungen sind vollbracht

Abi in Corona-Zeiten

Wer kann schon von sich sagen, dass er sein Abitur in einer Burg geschrieben hat?

Unsere 101 Prüflinge haben sich den Herausforderungen des „Abiturs in Zeiten von Corona“ gestellt und ihre Abiturklausuren absolviert. Wir sind erleichtert, dass es keine größeren Zwischenfälle gab und die Prüfungen ordnungsgemäß verlaufen konnten. So einiges war ja im Vorfeld zu bedenken und zu organisieren gewesen, zum Beispiel brauchten wir in den Klausurräumen Einmalhandschuhe und Schutzbeutelchen, um die zuvor erstellen Hygienepläne, intern keck „Seuchenanleitung“ genannt, umsetzen zu können.

 Abi in Corona-Zeiten

An den „großen“ Prüfungstagen mit den Prüfungen in Naturwissenschaften, Deutsch, Englisch und Mathematik war Frau Hüttenschmidt mit einem „Wegeplan“ ausgestattet, damit sie die jeweils beste Route wählte, um nacheinander den Prüflingsgruppen in der Burg Vischering, der Aula und in Raum 115 ihre Prüfungsaufgaben zu überbringen.

Wir sind ausgesprochen dankbar, dass uns der Kreis Coesfeld den großen Saal im Bauhaus der Vorburg so wunderbar unkompliziert und selbstverständlich für diesen besonderen Abiturjahrgang überlassen hat. Die Arbeitstische waren jedes Mal liebevoll mit Nervennahrung bestückt worden und wir fühlten uns überaus willkommen und auch sehr gut aufgehoben an unserer Nachbarburg.

Nun folgen die mündlichen Prüfungen und wir wünschen unseren Abiturientinnen und Abiturienten weiterhin alles erdenklich Gute!

Abi in Corona-Zeiten