Tage religiöser Orientierung – Seit Jahrzehnten ein für die Schüler_innen willkommenes Angebot des St.-Antonius-Gymnasiums

Seit Jahrzehnten bietet das St. –Antonius-Gymnasium seinen Oberstufenschüler_innen Tage religiöser Orientierung an.

Worum geht es dabei? Neben Themen und Fragen der Sinnfindung geht es darum, sich selbst und andere besser kennen- und verstehen zu lernen. So entsteht durch die Tage religiöser Orientierung ein vertrauensvollerer Umgang der Schüler_innen untereinander. Im Unterrichtsalltag der Schule bleibt dafür leider oft zu wenig Zeit. Darum ist es umso wichtiger, dass die Schule ein solches Angebot ermöglicht. Örtlich getrennt vom Schulalltag fanden die Tage religiöser Orientierung bereits in verschiedenen Klöstern und anderen kirchlichen Einrichtungen statt. Seit einigen Jahren fahren wir immer wieder gerne auf die Jugendburg in Gemen. Unterstützt wird die Fahrt vom Bistum und auch von den Ortsgemeinden.

 

Die Tage religiöser Orientierung erfreuen sich seit Jahrzehnten einer großen Beliebtheit. In der Regel nehmen ca. 80% der Schüler_innen teil. Was sind ihre Beweggründe? Typische Äußerungen von Schüler_innen zeigen, was diese Fahrt so beliebt macht:

„Was an TrO sehr gut war, war, dass wir uns das Thema, welches wir an den drei Tagen behandeln wollten, selber aussuchen durften“ und „wir durften viele Methoden selber vorschlagen“.

„Man hat viele intensive und interessante Gespräche geführt“, aber leider war es „zu wenig Zeit, um über alle Themen sprechen zu können“.

„Man konnte in dieser ‚geschützten Umgebung‘ viel über sich selber und über seine Freunde lernen.“

„Es fiel uns immer leichter, uns der Gruppe gegenüber zu öffnen.“

„Diese drei Tage haben … uns als Stufe und uns als Freunde noch mehr zusammengeschweißt. Obwohl man sich schon länger kennt, hat man doch noch so viel Neues voneinander erfahren.“

„Wir würden immer wieder auf ‚Tage religiöser Orientierung‘ fahren, denn unsere Gruppe war echt großartig und es hat super viel Spaß gemacht.“

„Ich denke, dass wir alle etwas für uns selber mitnehmen können und uns noch lange an TrO erinnern werden.“

Wir freuen uns, dass die Tage religiöser Orientierung seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil unserer Schule zählen. Wie die Zitate zeigen, gehören sie für die Schüler_innen zu den bereichernden Erfahrungen unseres Schullebens.