Fröhliche Märchen gegen dunkle Stunden

Märchenprojekt der 6b und 6e

Als zum vergangenen Weihnachtsfest die Tage draußen dunkel wurden, hielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b die im Herbst entstandenen Kontakte zum Antoniushaus aufrecht und bereiteten ihren Brieffreunden mit selbstgebastelten Weihnachtsgrüße eine freudige Überraschung.

Doch auch im Frühling, als die Schatten des Shutdowns über alle hereinbrachen und auf einmal nichts mehr alltäglich war, engagierten sich die Klassen 6b und 6e für die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheims - denn von den Einschränkungen waren sie ganz besonders betroffen. Durch den Entfall der Märchentage in Lüdinghausen war das Motto schnell gefunden und die Schülerinnen und Schüler machten sich voller Eifer an die Umsetzung ihrer ganz besonderen Wochenaufgabe: Etwas Freude in schwierige Zeiten bringen.

Märchenprojekt der 6b und 6e

So entstanden zahlreiche selbstgeschriebene Märchen mit passenden Deckblättern und vielen guten Wünschen oder persönlichen Botschaften darauf. Zu Märchenmappen zusammengefasst, konnte sich jeder Bewohner, der noch selbst lesen kann, über ein individuelles Exemplar freuen. Doch alle anderen wurden auch bedacht: Zum einen erhielten die Betreuerinnen jeder Wohngruppe ebenfalls eine Märchenmappe, sodass die Werke auch als vorgelesene Geschichten ihren Einsatz fanden, und zum anderen nahmen einige Schülerinnen und Schüler ihre Märchen zusätzlich als kleines Hörbuch auf.

Märchenprojekt der 6b und 6e