Religion

  • Alles Tohuwabohu?!? – Online-Andacht zum Schuljahresende 2020/21

    Online-Andacht

    Ein besonderes Schuljahr liegt hinter uns. Vieles von dem, was das Lernen und Leben am Anton ausmacht, kommt nach und nach zurück und wir schauen mit Optimismus in Richtung des neuen Schuljahres.

    Ein Schuljahresabschlussgottesdienst, wie wir ihn vor der Pandemie als Schulgemeinde gemeinsam gefeiert haben, ist jedoch leider noch nicht wieder möglich. Deshalb möchte der Religionskurs der Klassen 7a und 7b zu dieser Online-Andacht einladen. Gemeinsam haben die Schüler_innen überlegt, wie sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Monate in die Andacht einfließen lassen können. In Gruppen haben sie jeweils die einzelnen Bausteine entworfen, Texte geschrieben, gebastelt oder Musik eingespielt, um schließlich alles zu einer Videoandacht zusammenzufügen.

    Das Ergebnis ist hier über unsere Anton-Cloud zu sehen (Zugang nur mit Zugangsdaten als Schulangehörige_r).

  • Das St.-Antonius-Gymnasium verabschiedet sich von seinem Philosophielehrer

    Verabschiedung von Herrn Kienz

    Nach 37 Jahren am Anton freut sich Friedhelm Kienz jetzt sehr auf seinen nächsten Lebensabschnitt. Als angehender Großvater und langjähriger Hobbytänzer wird ihm ganz bestimmt nicht langweilig werden. Friedhelm Kienz unterrichtete am St.-Antonius-Gymnasium die Fächer Philosophie, Katholische Religionslehre und Biologie; dabei waren ihm die Betrachtungen über den Sinn des Lebens immer sehr präsent, ab sofort darf er sie jedoch ganz neu anstellen, war Schule oder sagen wir lieber, das Anton, doch bisher eine wichtige Säule in seinem Lebenshaus. In diesen fast vier Jahrzehnten hat sich sein Kollegium, nein, sagen wir lieber, hat sich seine Schule immer wieder verändert. Was bestehen blieb, war der Unterricht mit seinen Schüler_innen, die er vermissen wird, konnte er doch mit ihnen all den spannenden Fragen nach dem Woher, dem Wohin und dem Warum stets mit Hingabe nachgehen. Besonders der Religionsunterricht war einem steten Wandel unterlegen, Friedhelm Kienz hat die unterschiedlichsten Formen mitgestaltet und mit entwickelt, ob es nun der katechetische, der korrelative oder der kollaborative Religionsunterricht war.