Berufsberatung und Studienberatung in der Corona-Krise

Kein Schulbesuch und eingeschränkte Kontakte zu Altersgenossen in
Zeiten der Corona-Krise, keine persönliche Berufs- und Studienberatung:
Jugendliche, die aufgrund der aktuell geltenden Sicherheitsvorkehrungen
des lockdowns zuhause bleiben müssen, können die Zeit auch für die
Fragen der Berufs- und Studienwahl nutzen.

Mit welchem Beruf will ich meine berufliche Laufbahn beginnen? Welcher
Beruf macht mir Spaß? Was kann ich in diesem Beruf verdienen? Bei all
diesen Fragen bietet die Arbeitsagentur ein breites Portfolio an
Online-Angeboten und hilft jungen Menschen dabei, einen für sie
passenden Ausbildungs- bzw. Studienplatz zu finden.

 - Unter der Rubrik „Schule, Ausbildung und Studium" finden
Jugendliche ein kostenloses und eignungsdiagnostisch fundiertes
Erkundungstool (Check-U). Es hilft  dabei, Berufe zu finden, die zu den
eigenen Interessen und Fähigkeiten passen:
www.arbeitsagentur.de/selbsterkundungstool [3].

 - Ausführliche Informationen zu über 3.000 einzelnen Berufen
bietet  www.berufenet.arbeitsagentur.de [4]  oder das Filmportal
www.berufe.tv [5]

 - Die App AzubiWelt [6], die in den gängigen App-Stores
kostenlos verfügbar ist, vereint verschiedene Angebote der
Arbeitsagentur und ermöglicht darüber hinaus die komfortable und
personalisierte Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt am
Smartphone.

 - Die Seite www.dasbringtmichweiter.de/typischich [7] gibt
Jugendlichen Ideen und Anregungen, wie sie den Beruf finden können, der
am besten passt.

 - Schülerinnen und Schüler, die eine Berufsausbildung
anstreben, finden im Portal www.planet-beruf.de [8] viele Reportagen,
Interviews und Geschichten sowie umfangreiches Material rund um die
Themen Ausbildungssuche, Bewerbung und Berufswahl.

 - Schüler und Schülerinnen, die ein Studium überlegen, finden
viele aktuelle Reportagen, Interviews und Informationen auf  www.abi.de
[9] sowie auf www.studienwahl.de [10]. Weitere Informationen und
Hilfsmittel finden sich unter der Rubrik „Studiensuche"
(www.arbeitsagentur.de/studiensuche [11]) oder bei www.studienwahl.de
[10]

Wenn man eine Beratung mit einem Berufsberater vereinbaren möchte, um
die beruflichen Ideen und Pläne zu besprechen, gibt es verschiedene
Wege, den Kontakt aufzunehmen:

 · Anmeldung für eine Beratung über die kostenlose
telefonische Hotline (Mo-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr):

Rufnummer: 0800-4-555500

 · Anmeldung für eine Beratung per Kontaktformular bei
www.arbeitsagentur.de [1]:

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/kontakt/de/terminvereinbarung/berufsberatung?scope=form
[2]

 · Anmeldung für ein Beratungsanliegen über den/die Studien-
und Berufswahlorientierungs-Lehrer

Leider können derzeit keine persönlichen Beratungen vereinbart werden,
da auch die Arbeitsagentur für den Publikumsverkehr geschlossen ist und
auch in den nächsten Wochen voraussichtlich nur sehr eingeschränkt
besucht werden kann. Die Beratungen müssen daher schriftlich (per mail)
oder telefonisch (nach Vereinbarung) erfolgen.