Das Fair Mobil zu Besuch am Anton

Geschrieben von M. Kromminga

 

Schule anders erleben – das ist der Anspruch des Projektes „Stark im MiteinanderN“, das partnerschaftlich von der Westfälischen Provinzial Versicherung, dem Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe, der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster sowie dem asb – arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V. – entwickelt wurde. In dieser Woche war das Fair Mobil am Anton. Von Montag bis Dienstag hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 die Gelegenheit, sich an unterschiedlichen Stationen rund um das Thema „Konflikte und Gewalt“ zu informieren. Das Fair Mobil eröffnet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich außerhalb des Unterrichts mit den Themen zu beschäftigen, die das Schulleben manchmal belasten: Streit, ungelöste Konflikte, Mobbing oder Ausgrenzung. Damit sich diese Probleme gar nicht erst in die Klassengemeinschaft einschleichen und dauerhaft festsetzen, stärkt das Programm eine konstruktive Konfliktkultur, den Teamgeist und das Selbstbewusstsein.

An den unterschiedlichen Stationen warteten Wahrnehmungsübungen, Diskussionsrunden und Erlebnisspiele. Dabei wurden auch aktuelle Themen wie Cyber-Mobbing angesprochen. Die Leitung übernahmen neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fair Mobil-Teams auch Schülerinnen und Schüler aus den Pädagogikkursen der Stufen 10 und 11. Am Ende eines erlebnisreichen Vormittages stand noch ein ausführliches Auswertungsgespräch, in dem sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Erfahrungen austauschen konnten. Auch die Klassenlehrerinnen bekamen viele wichtige Informationen über ihre Klassen in dem daran anschließenden Auswertungsgespräch mit den Teamern. Sowohl die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 als auch die der Oberstufe sammelten viele neue Erfahrungen und Eindrücke und hatten eine Menge Spaß!

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060