Bewegendes Theater

>> zum kompletten Beitrag in den Westfälischen Nachrichten...

Das Anton hatte zum Badmintonturnier im Rahmen der Projektwoche „Miteinander“ eingeladen und mehr als 50 Schülerinnen und Schülerinnen der Klassen 7 bis 9 kamen in die Sporthalle des St.-Antonius-Gymnasiums, um sich unter der Leitung von Herrn Oertker in mehreren Spielrunden kennenzulernen und sich zeitgleich sportlich zu messen.
 
Das Schleifchenturnier (= Die Sieger eines Spiels erhalten eine Schleife für den Schläger. Der oder die mit den meisten Schleifen gewinnt das Turnier) bot sich zum wilden Durchwechseln an. So wurden insgesamt acht Spielrunden ausgespielt, stets ausgelost von den Aktiven. Dabei wurden unter anderem Jungen- und Mädchendoppel, aber auch Mixed gespielt.

Abschluss der Projektwoche

>> zum kompletten Beitrag in den Westfälischen Nachrichten...

Luftballons stehen für Einzigartigkeit eines jeden

>> zum kompletten Beitrag in den Westfälischen Nachrichten...

Den Horizont erweitern

>> zum kompletten Beitrag in den Westfälischen Nachrichten...

Die `TalentAkademie´ vom Institut „Bildung & Begabung“ unterstützt motivierte Jugendliche, eigene Potentiale zu erkennen und zu entwickeln, die eigene Persönlichkeit zu stärken sowie Orientierungswissen für eine erfolgreiche Bildungsbiografie zu erwerben. 
 
Bei der `TalentAkademie´ hatten wir Teilnehmer die Gelegenheit, in einem von vier angebotenen Projekten einen vertieften Einblick in einen Themenbereich zu gewinnen. Meine Entscheidung fiel auf das Projekt „Musikproduktion“ – „Takt für Takt zum fertigen Track – Die RAP/Hip Hop-Werkstatt.“ Weitere Projekte waren die Bereiche „Engagement“, „Medizin“ sowie „Radio“. 
 
In dem Projekt „Engagement“ planten, organisierten und verwirklichten die Teilnehmer zum Thema „Natur- und Tierschutz“ verschiedene Aktionen. 
Das Medizinprojekt behandelte verschiedene Themenbereiche wie Blutdruckmessungen, Blutabnahmen und  Blutgruppen- und DNA-Analysen.

Seit etwas mehr als einem Monat bin ich nun schon im Süden Indiens und habe jetzt schon so viele neue Erfahrungen gesammelt, dass ich euch gerne daran teilhaben lassen möchte.
 
Für die, die mich nicht kennen, stelle ich mich kurz vor: Mein Name ist Kim und ich bin 18 Jahre alt. Nachdem ich dieses Jahr am Anton mein Abitur gemacht habe, habe ich mich dazu entschlossen zunächst für ein Jahr nach Indien zu gehen, um das Land, die Menschen und die Kultur besser kennenzulernen. Dort leiste ich einen internationalen Freiwilligendienst in einer Schule in dem kleinen Dorf Heskathur, in der Nähe von der direkt an der Westküste gelegenen größeren Stadt Kundapur. 
 
Die etwa 150 Kinder sind im Alter von 6-14 Jahren und in den Klassen 1-7. Zu meinen Aufgaben gehört es Englisch zu unterrichten und die Kinder gleichzeitig mit Spielen und "Outdoor Activities" bei Laune zu halten. Mein Arbeitsalltag beginnt jeden Tag um 9.30 Uhr und endet um 16.30 Uhr nach einer Stunde "Physical Education" im Anschluss an den Unterricht.
 
Ich hatte keine Probleme mich an der Schule einzugewöhnen, da die Kinder alle sehr offen und herzlich sind. Nur die Kommunikation in den unteren Klassen gestaltet sich teilweise etwas schwierig, da die Englischkenntnisse nicht ausreichen. Es ist erstaunlich, aber obwohl Englisch nach Hindi eine offizielle Landessprache ist, sprechen viele Inder kaum ein Wort Englisch. Um mich besser verständigen zu können, habe ich jeden Tag Kannada-Unterricht, was zu den im Süden gesprochenen Sprachen zählt. Es ist aber total schwer zu lernen, da die Schriftzeichen komplett anders sind...

Einen besonderen Gast konnte das St.-Antonius-Gymnasium zu Anfang dieser Woche begrüßen. Maurico López aus Ecuador, der aus Anlass der diesjährigen Adveniat-Aktion „Schützt unser gemeinsames Haus  - Bedrohte Schöpfung, bedrohte Völker“  in Deutschland war, berichtete Schülerinnen und Schülern aus drei Jahrgangsstufen von seiner engagierten Arbeit für die indigenen Völker im Amazonasgebiet. Mauricio López ist Generalsekretär von REPAM, einem kirchlichem Netzwerk für die Umwelt und die Menschenrechte im Amazonasgebiet.

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060