"Über den Wolken": MINT - Challenge für die Jahrgangsstufe 6

Geschrieben von C. Simm

Ganz so hoch hinaus geht es an diesem 8. Mai unter bewölktem, aber zum Glück trockenen Himmel zwar nicht, aber die Ideen der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 zum Bau eigener Flugkörper sind im Rahmen eines von Dirk Oertker und Daniel Boettcher vorbereiteten Wettbewerbs durchaus hochfliegend. Dabei stehen den Schülerinnen und Schülern Schere, Gummibänder, Papier, Pappkarton, PET-Flasche und Klebstoff zur Verfügung, um in einer ersten "Laborphase" einzeln Papierflieger und im Team mit einer PET-Flasche einen möglichst flugtauglichen Flugkörper herzustellen. Die "Testphase" findet auf dem Schulhof im Freien statt. Hier zeigt sich dann, dass der "technologische Fortschritt" davon abhängt, dass man immer wieder Neues ausprobiert, um gegen die "Konkurrenz" bestehen zu können.

MINT-ChallengeT

 

Mit dem klasseninternen "Halbfinale" steht dann die Vorentscheidung an. Hier qualifizieren sich im Einzelwettbewerb bei den Papierfliegern und im Teamwettbewerb bei den fliegenden PET-Flaschen die besten Fluggeräte für´s Finale. Entscheidend ist die erzielte Flugweite. Bei zwei Versuchen ist neben guten flugtechnischen Eigenschaften des Fliegers auch eine gute Abwurftechnik gefragt.

Zum Finale versammeln sich schließlich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der Sporthalle. Hier feuert jede Klasse ihre Besten an. Gleich vier Kollegen aus dem MINT-Bereich achten darauf, dass alles regelgerecht abläuft. Wir gratulieren den Siegern im Einzelwettbewerb und den Siegern im Teamwettbewerb zu ihren Urkunden, aber auch allen, die an diesem Tag mit viel Engagement mit überlegt, mit gebastelt und mit experimentiert haben. Sämtliche Konstruktionsentwürfe können über die Bilderstrecke eingehend studiert und begutachtet werden. Der Spaß und der Erfolg der ganzen Aktion rufen nach einer Neuauflage im nächsten Jahr, wenn es dann wieder heißt: "MINT-Challenge am Anton".

Zu den Bildern

St.-Antonius-Gymnasium - Klosterstr. 22 - 59348 Lüdinghausen - Telefon: 02591-23060